XClose
Get MORE with our Members Only Rate Exclusive.
Sign In or Join Now!
 
Back to Previous Page
Follow us! Follow Us! Follow us!

"Run of Colours" – das art'otel cologne unterstütz die Aidshilfe

Auch 7 Hotelmitarbeiter kamen art'ig ins Ziel - art'otel cologne unterstützte den Run of Colours

Köln, 20. Juli 2011 - Das art’otel cologne unterstützte den „3. Run of Colours“, der am 16. Juli 2011 auf einem 5,35 km langen Rundkurs durch den Kölner Rheinauhafen führte. Neben der im April organisierten Pressekonferenz im art’otel cologne auf der Dachterrasse, gingen nun auch Mitarbeiter des Hotels bei dem Lauf an den Start. Bester der sieben art’otel Läufer war Denis Kabaj, Chef de Partie im Bankett, der über die fünf Kilometer mit 21 Minuten und 57 Sekunden ins Ziel kam.

Mehr als 1.500 Läuferinnen und Läufer starteten bei der dritten Auflage des „Run of Colours“ für die gute Sache. Über 170 Laufgruppen und Unternehmen sind gegeneinander angetreten und bestritten wahlweise die 5 oder 10 km lange Strecke durch den Rheinauhafen.

Mitlaufen konnte jeder – Freizeitjogger, Profis, Prominente, Jugendliche – alle waren eingeladen, gemeinsam an den Start zu gehen und gleichzeitig für mehr Solidarität für Menschen mit HIV und Aids zu werben. Mit der Teilnahme unterstützte jeder Laufbegeisterte die Arbeit der Aidshilfe Köln. Der vollständige Reinerlös kommt Angeboten für Menschen mit HIV und Aids und der HIV-Prävention zugute.

Viele Prominente, darunter Jo Weil, Thore Schölermann, Lutz Marquardt, Marcel Spang und Melanie Kogler von der ARD-Serie “Verbotene Liebe”, Erkan Gündüz und Joris Gratewohl von der ARD-Serie „Lindenstraße” und Birte Glang, Benjamin Kiss und Joy Lee Juana Abiola von der RTL-Serie „Unter uns” haben den „Run of Colours 2011“ mit ihrer Teilnahme unterstützt.

art’otel cologne-Hotelmanagerin Cordula Waldeck: „In Köln leben knapp 5.000 Menschen, die mit einer HIV-Infizierung leben müssen, knapp 2.000 Menschen sind in diesem Jahr bereits an AIDS gestorben. Diese Zahlen machen umso deutlicher, wie wichtig es ist sich in diesem Bereich zu engagieren. Ich finde es toll, dass so viele meiner Mitarbeiter mit sportlichem Einsatz ein Zeichen setzten und wir werden auch in Zukunft die Aidshilfe Köln bei ihrer Arbeit unterstützen.“

ZURÜCK zum Pressecenter - Deutschland

 Back to Previous Page
View More Offers