XClose
Get MORE with our Members Only Rate Exclusive.
Sign In or Join Now!
 
Back to Previous Page
Follow us! Follow Us! Follow us!

Hotelerweiterung in Berlins City

Mehr Verantwortung für Berlins jüngste Hotelchefin: art'otel berlin city center west wächst um 61 Zimmer

Berlin, 26. Oktober 2011 - Nur noch wenige Wochen, dann kann sich Berlins jüngste Hoteldirektorin über noch mehr zufriedene Gäste freuen: Am 1. Dezember 2011 eröffnet die 30-jährige Katja Hagenbucher den Erweiterungsbau des zentral gelegenen Berliner art’otel berlin city center west. Das Hotel mit 4-Sterne-Komfort verfügt bisher über 91 Zimmer und Suiten. In dem seit Ende 2010 auf dem Nachbargrundstück entstandenen Anbau finden weitere 61 Zimmer, zwei Konferenzräume, Bar, Restaurant und Fitnessbereich Platz.

Wie jedes der sechs art’otels ist auch das vor zehn Jahren eröffnete art’otel berlin city center west einem einzigen, namhaften Künstler gewidmet und stellt eine Sammlung von Originalwerken, Kunstdrucken und Fotografien aus. Das Hotel in zentraler Berliner Lage zeigt bereits seit der Eröffnung 153 signierte Werke des 1987 verstorbenen Pop-Art-Star Andy Warhol sowie 63 Fotografien seines lebenslangen Freundes Christopher Makos. Für den Erweiterungsbau an der Lietzenburger Straße, nur wenige Meter vom berühmten Kurfürstendamm entfernt, wurden in den vergangenen Monaten 61 weitere Werke Warhols auf Auktionen und in Galerien weltweit gesucht und erworben. Zusätzliche Bilder sollen bis zur Eröffnung hinzukommen.

Das Zimmerdesign ist auch im Neubau eher schlicht gehalten, damit die Kunst im Mittelpunkt steht. Farbige Akzente aus der Pop-Art-Welt des Künstlers finden sich aber überall in der Einrichtung wieder. Häufig ließ sich Architektin Prof. Johanne Nalbach von einem der berühmtesten Werke Warhols inspirieren, dem farbenfrohen Porträt der Schauspielerin Marilyn Monroe. So ziert der Marilyn-Kussmund die Teppiche auf den Zimmern und die Badspiegel sind im Umriss der Marilyn-Kopfform gestaltet.

Herzstück des erweiterten Hotels wird das Erdgeschoss mit einem 400 Quadratmeter großen Eingangsbereich mit Rezeption, Lese- und Internetecke, den zusätzlichen zwei Konferenzräumen mit 70 und 50 Quadratmetern Fläche sein. Im Kellergeschoss darunter befindet sich der ebenfalls neu geschaffene Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna und Ruheraum.

Die neu gestaltete Bar und das moderne Restaurant eröffnen Anfang des kommenden Jahres. Die Bar soll zu einem Szenetreff nicht nur für Hotelgäste werden. Dazu beitragen wird ein modernes aber gemütliches Design mit Loungeecken und Sofas in kräftigen und dunklen Farben wie Lila und Dunkelgrün.

Direktorin Katja Hagenbucher: „Wir haben bereits in der Projektierungsphase des Anbaus zuerst an unsere Gäste und deren Zufriedenheit gedacht. Aus vielen Gesprächen mit unseren Besuchern haben wir wertvolle Informationen erhalten, die in den Bau geflossen sind. Ich freue mich, dass wir nun auch einen Fitnessbereich mit Sauna anbieten können. Die Bar und das Restaurant werden uns neue Kunden erschließen und durch die zusätzlichen Konferenzräume werden wir noch interessanter für Firmenveranstaltungen.”

Boris Ivesha, Präsident und CEO von Park Plaza Hotels zu den weiteren Plänen der art’otel Gruppe: „Kunst ist der Eckpfeiler der Marke, die auf den kunsterfahrenen Reisenden abzielt. Eine Marke, die unverwechselbar ist und die sich ihre eigene Nische in der Hotelbranche geschaffen hat. Wir sind auf weiteres Wachstum eingestellt und errichten Flagschiff-art’otels an Schlüsselstandorten im Herzen von Amsterdam und in dem lebendigen Hoxton-Viertel in London.“

ZURÜCK zum Pressecenter - Deutschland

 Back to Previous Page
View More Offers