XClose
Get more with our Members Only Rate.
Sign In or Join Now!
 

BA Beef Club

Beste Fleisch Und Beste Weine In Einem Menü

Nürnberg – 30 Mai 2018 Wer gerne Fleisch isst, kommt am BA Beef Club nicht vorbei. Das moderne Lifestyle-Restaurant im Herzen Nürnbergs begeistert seit seiner Eröffnung im Sommer mit den besten Steaks der Stadt. Neben Fleischliebhabern sollten sich auch Weinkenner die Adresse merken. Denn der BA Beef Club verfügt über eine herausragende Weinkarte und lädt am 16. Juni 2018 erstmals zum exklusiven „Beef and Wine”-Abend ein ¬– mit sechs Gängen und der perfekten Weinbegleitung.

Geboten wird ein von Küchenchef Frank Heller kreiertes Überraschungsmenü, zu dem Spitzen-Sommelier Michael Macek – getreu dem Motto: „Crazy stuff for adventures” ¬– sechs atypische Weine aus Deutschland, Österreich, Italien und Südafrika ausgewählt hat. Allesamt erstklassige Qualitäten, die teils limitiert sind.

  • Der Riesling Brut vom Weingut Lex-Ambre von der Mosel wird in altklassischer Manier hergestellt und reift zwölf Monate heran. Er besticht durch eine erfrischende Frucht und ein raffiniertes Hefearoma.
  • Das badische Weingut Rieger liefert einen trockenen Gutedel „Alte Reben” in vorzüglicher Bio-Qualität. Der Wein hat geringe Säure und ein feines Aroma, das an Mirabellen und Mandeln erinnert.
  • Aus Österreich kommt ein trockener Weißwein, den Winzer Claus Preisinger „KalkundKiesel” nennt und als etwas für Spezialisten bezeichnet. Er ist leicht und frisch mit Kräuternoten von Salbei und Wermut, sowie Quitte, Grapefruit und Ananas.
  • 18 Monate lang lagert der südafrikanische Pinotage „Bush Wine” in französischen Eichenfässern, bevor er abgefüllt wird. Eine kraftvolle Kreuzung aus Pinot Noir und Hermitage, mit tiefer Farbe von dunklen Pflaumen und intensiven Aromen von Schwarzkirschen und würziger Röstigkeit der Eichen.
  • Den italienischen Beitrag liefert die Azienda Arnaldo Caprai aus Umbrien. Der Montefalco Rosso Riserva ist ein kräftiger, frischer Rotwein mit intensiven Aromen reifer Früchte, Spuren von Holz und Vanille. Sangiovese, Merlot und Sagrantino prägen diesen Wein.
  • Als „perfekten Wein“ kündigt das Weingut Kaufmann seinen Riesling Kabinett an. Die Verbindung aus feiner Süße und erfrischender Säue, sowie Aromen von Limette und Orange machen ihn zu einem Riesling mit hohem Qualitätsniveau, wie er sein sollte.

Küchenchef Frank Heller: „Wir werden unseren Gästen einmal mehr ein ganz besonderes Gesamterlebnis aus Speisen, Getränken, Information und Unterhaltung bieten. Das Menü und die Weine werden perfekt aufeinander abgestimmt sein und ein Genuss für jeden Feinschmecker sein. Unser bestes und zartestes Beef kommt direkt vom Nürnberger Traditionsmetzger Freyberger und wird in unserem holzbefeuerten Josper Grillofen auf den Punkt angeröstet und gegart. Ich freue mich, dass wir einen der besten Sommeliers Deutschlands für den Abend gewinnen konnten.”

Während Frank Heller mit seinem Team in der Küche wirbelt, führt Wein-Profi Michael Macek durch den Abend. Der Berliner ist ausgebildeter Sommelier, hat die Hotelfachschule Wien besucht und ist seit über 23 Jahren zum Thema Wein in Gastronomie und Großhandel tätig. Er weiß, wovon er spricht: „Ich möchte den Gästen Qualität näherbringen, mit ihnen über die Kultur und die Geschichte eines Weines sprechen. Aber auch über Verlangen und über Genuss.”

Das exklusive „Beef and Wine”-Menü ist in dieser Form ausschließlich am Samstag, 16. Juni 2018, um 18 Uhr erhältlich und buchbar für 180 Euro pro Person. Der Preis beinhaltet ein Sechs-Gänge-Menü, sechs verschiedene Weine und Wasser am Tisch. Jetzt heißt es schnell sein: Da Tische und Sitzplätze im exklusiven BA Beef Club begrenzt sind, wird um telefonische Reservierung unter 0911/21 55 58 50 gebeten.

Wenn Sie mehr über den BA Beef Club oder unser Unternehmen erfahren möchten, Fotomaterial oder Logos benötigen oder Rückfragen zu dieser Presseinformation haben, wenden Sie sich bitte an:

BA BEEF CLUB Press Office

Oliver Franke
Berlinièros PR
Franklinstraße 21
10587 Berlin
t: +49 (0) 30 3974 3665
m: +49 (0) 163 399 80 30
Mail: oliver.franke@berlinieros.de