XClose
Get more with our Members Only Rate.
Sign In or Join Now!
 
Follow us! Follow Us! Follow us!

Promialarm in Berlin: Jedward im Park Plaza Wallstreet

Bunte Vögel im Park Plaza Wallstreet Berlin: "Jedward"- Zwillinge eroberten Azubi-Herzen

Berlin, 16. November 2011 - Bunte Vögel sollen ja höher fliegen als andere. Die Zwillinge von „Jedward“ haben den Beweis schon erbracht. Mit extravaganten Frisuren und schriller Optik sang sich das irische Duo nach oben. Erst in die britische Casting-Show „The X-Factor“, dann zum Eurovision Song Contest 2011, wo sie mit ihrem Song „Lipstick“ den 8. Platz belegten. Jetzt ließen sie die Herzen der weiblichen Angestellten im Park Plaza Wallstreet Berlin höher schlagen.

Zwei Nächte blieben die eineiigen Zwillinge in dem Hotel mit 4-Sterne-Standard in Berlin Mitte. Sie rührten die Werbetrommel für ihre „Victory Tour 2012“, mit der sie durch fünf deutsche Städte touren und unter anderem am 19. Januar 2012 in Berlin auftreten („Huxley’s“). Im Park Plaza Wallstreet hinterließen die abgedrehten Brüder, die bürgerlich John und Edward Grimes heißen, insbesondere bei den weiblichen Auszubildenden einen bleibenden Eindruck: „Alle unsere Azubis wollten sich mit den Jungs fotografieren lassen. Und die haben tatsächlich jeden Spaß mitgemacht, das war wirklich toll“, so Hoteldirektor Hans de Waart.

Offenbar haben sich die „Jedward“-Zwillinge im Hotel an der Wallstraße so wohl gefühlt wie vor ihnen schon andere Prominente. Peter Maffay oder Katy Perry waren auch schon da und Germanys Next Topmodels schliefen bereits mehrmals in den modernen und designbetonten Zimmern. Im gesamten Haus finden sich Börsenthemen wie an der New Yorker Wallstreet: Dollarnoten auf den Teppichen, Börsenkurse auf Bildschirmen und Konferenzräume, die auf Namen wie „Dax“ und „Nasdaq“ hören. Apropos: Der Künstlername des irischen Gesangsduos „Jedward“, setzt sich übrigens aus den Vornamen der beiden zusammen: John plus Edward.

Nun hoffen im Park Plaza Wallstreet alle auf ein baldiges Wiedersehen mit den irischen Jungs, wenn sie im Januar in Berlin sind. Die Chancen stehen gut. An der Rezeption haben sie sich verabschiedet mit den Worten „see you in January“.

ZURÜCK zum Pressecenter - Deutschland